Energieszene Ölpreis (26.09.2005 ) Pressebüro 2005 © Marc Gusewski, Liestal

Biogas billiger als Benzin
 

Glattbrugg, 8. September. Die Schweizer Herstellerin für Kompogas-Anlagen, mit denen aus Grünabfällen Biogas und Kompost gewonnen wird, wirbt für ihre Anlagen und ihre preisgünstige Energie, die mit rund einem Franken beziffert werden im Vergleich mit einem Liter Benzin-Treibstoff, der zeitweise bereits die 1,90 Franken Preisgrenze erreicht hat.

 Mit dem Kompogas aus 100 kg Bioabfall kann ein Gasauto 100 km weit fahren. Würden alle in der Schweiz anfallenden Bioabfälle in Kompogas-Anlagen verwertet, könnten 10 % aller Schweizer Personenwagen angetrieben werden, schreibt Kompogas in einer Mitteilung. . Dadurch liesse sich der CO2-Ausstoss um jährlich 230 000 Tonnen reduzieren. Dies entspricht 9 Prozent der gemäss Kyoto-Protokoll bis 2010 angestrebten Reduktion des Schweizer CO2-Ausstosses.


Weiterer Vorteil von Naturgas (Erdgas/Kompogas): die markant bessere Ökobilanz; 53% weniger Stickoxide (NOx), 73% weniger Kohlenwasserstoffe (HC) und bis zu 98 % weniger Russ aus als Benzin- und Dieselfahrzeuge. Wegen dem hohen Anteil an Kompogas, das aus Bioabfällen gewonnen wird, ist man weitgehend CO2-neutral unterwegs. Bei der Verbrennung von Kompogas wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie die Pflanzen (also der spätere Bioabfall) zuvor beim Wachsen aufgenommen haben.

www.kompogas.ch